Das schreiben die Anderen im Januar 2019

Auch andere Medien berichten – wenn auch meist nicht so konsequent und fundiert wie Allgäu ⇏ rechtsaußen – über extrem rechte Aktivitäten im Allgäu. Das schreiben die Anderen im Januar 2019.

Süddeutsche ZeitungSchweizer Spende für AfD stammt angeblich von 14 Gönnern

17. Januar 2019. Die mutmaßlich illegale Schweizer Spende an den AfD-Kreisverband von Alice Weidel stammt angeblich doch nicht von einem Spender aus Zürich, sondern von 14 Einzelpersonen. Das geht aus einer Aufstellung hervor, die die AfD bei der Bundestagsverwaltung eingereicht haben soll. […]

Schwäbische ZeitungDubiose Spenden für Weidel-Wahlkampf – AfD legt Namen von 14 angeblichen Spendern vor

18. Januar 2019. Nach den dubiosen Spenden aus der Schweiz an die AfD hat die Partei der Bundestagsverwaltung die Namen von 14 EU-Bürgern vorgelegt, die hinter den Zuwendungen stehen sollen. Dies wurde der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstagabend aus Parteikreisen bestätigt. […]

Schwäbische ZeitungTerrorvorwurf gegen Ex-AfD-Mitarbeiter

Der Journalist und Rechtsextremismus-Experte Anton Shekhovtsov verbreitete bei Twitter ein Foto, auf dem der Angeklagte Michal P. und Ochsenreiter zusammen zu sehen sein sollen.
Der Journalist und Rechtsextremismus-Experte Anton Shekhovtsov verbreitete bei Twitter ein Foto, auf dem der Angeklagte Michal P. und Ochsenreiter zusammen zu sehen sein sollen.

24. Januar 2019. Die Wangener Landtagsabgeordnete Petra Krebs (Grüne) warnt vor einer wachsenden rechten Szene in der Region Allgäu. „Wir müssen wachsam bleiben und vehement gegen die Erstarkung der rechten Szene in unserer Region eintreten“, so Krebs in einer Mitteilung vom Donnerstag. Das gelte auch im Hinblick „auf die rechtsradikalen Aktivitäten in den Gemeinden Bad Wurzach und Aichstetten“. […]

Allgäuer Zeitung: Zeller darf vorerst Amtsgeschäfte wieder führen

25. Januar 2019. (Allgäu-Rundschau) Monika Zeller darf wieder als Bürgermeisterin arbeiten. Die Rathauschefin der Gemeinde Bolsterlang war suspendiert worden, weil sie im Verdacht steht, der Reichsbürger-Bewegung nahezustehen. Jetzt entschied das Verwaltungsgericht München, die Dienstenthebung auszusetzen. Das gab die Behörde gestern in einer Pressemitteilung bekannt. Damit darf Zeller ihre Amtsgeschäfte sofort wieder aufnehmen. Diese Entscheidung hatte ihr Anwalt in einem Eilverfahren herbeigeführt. Das Disziplinarverfahren läuft weiter. […]

Allgäuer Zeitung: Die Zweifel bleiben

Krone des Königreichs Bayern (Schatzkammer der Münchner Residenz, 2013)
Krone des Königreichs Bayern (Schatzkammer der Münchner Residenz, 2013)

25. Januar 2019. (Allgäu) Kommentar: Wie ein Lauffeuer verbreitete sich gestern in Bolsterlang die Nachricht, dass die suspendierte Bürgermeisterin Monika Zeller vorerst weitermachen darf. Die Gerichtsentscheidung kam für die Dorfbewohner überraschend. […]

Allgäuer Zeitung: 600 Demonstranten fordern Rücktritt des Innenministers

29. Januar 2019. (Aus dem Westallgäu) Zwischen 500 und 600 Demonstranten sind am Sonntag in Bregenz auf die Straße gegangen und haben den Rücktritt von Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) gefordert. Seit November organisiert die Bewegung „Uns reichts“ Sonntagsdemos in Vorarlberg. Sie will sich damit für eine „menschlichere Asylpolitik“ einsetzen. Innenminister Kickl hat den Unmut der Menschen durch seine Äußerungen geweckt. Gegenüber dem orf sagte er beispielsweise: „Denn ich glaube immer noch, dass der Grundsatz gilt, dass das Recht der Politik zu folgen hat und nicht die Politik dem Recht.“ […]

Allgäuer Zeitung: „Gegen das Vergessen“

29. Januar 2019 (MemmingenUnterallgäu) Erinnerung an Opfer des Holocaust in der ehemaligen Synagoge in Fellheim. […]

Allgäuer Zeitung: Landesanwalt legt Beschwerde im Fall Zeller ein

29. Januar 2019 (Allgäu-Rundschau) Die Landesanwaltschaft Bayern akzeptiert den Gerichtsbeschluss nicht, die vorläufige Dienstenthebung der Bolsterlanger Bürgermeisterin Monika Zeller auszusetzen. […]

t-online.de: AfD-Netzwerker kämpft für ein russisches Europa

31. Januar 2019. Manuel Ochsenreiter knüpfte enge Kontakte bis in Spitzen der AfD. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn. Recherchen von t-online.de und dem ARD-Politikmagazin „Kontraste“ zeigen ein Moskauer Netzwerk des Hasses. […]

Allgäuer Zeitung: Gedenken an Euthanasieopfer

31. Januar 2019. (Makrtoberdorf) Rund 100 Menschen gedachten am Bezirkskrankenhaus (BKH) der Euthanasieopfer während der Nazi-Zeit. Über 2000 Patienten mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen sind in der Zeit des Nationalsozialismus in den damaligen Heilanstalten Kaufbeuren und Irsee ermordet worden. […]

Tagesschau: Chat belastet Ochsenreiter

31. Januar 2019. Im Prozess wegen eines Brandanschlags in der Ukraine sind schwere Vorwürfe gegen einen Ex-Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten erhoben worden. Er soll den Angriff bezahlt haben. […]

Ein Gedanke zu „Das schreiben die Anderen im Januar 2019“

  1. ………………………..Nazi Aktivitäten und wenig Gegenreaktionen……..

    Das dies manchen Zeitgenoss*innen auffällt, ist fast schon ein „Wunder“!
    So mache ich seit einigen Jahrzehnten die Erfahrung, dass bei meinen Vernetzungsversuchen und überhaupt den Angeboten der Zusammenarbeit, entweder Nicht-Reaktionen oder Absagen, oder sogar auch schon unzumutbare freche Antworten erhalte.
    Es herrscht Misstrauen und gab schon abenteuerliche Denunzierungen gegen meine Person.
    Das betrifft Süddeutschland ebenso wie der Norden, Westen und auch Osten!
    So sieht jener „Kampf gegen Rechts“ hierzulande aus!
    Wirklich mehr als erbärmlich und damit arbeitet man letztendlich jenen in die Hände, die man angeblich bekämpfen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.