Symbolbild verbale Attacke beleidigung schrei

Südafrikanerin bespuckt und beleidigt

Mindelheim, 21. September 2018. Aus einem roten Auto heraus bespuckt ein Unbekannter Mann eine Frau aus Südafrika und bezeichnet sie als »Stück Scheiße«.

»Vergangenen Freitagnachmittag wurde eine dunkelhäutige Frau von einem bislang unbekannten Mann aus einem roten Auto heraus verbal beleidigt und angespuckt«, schreibt die Polizei am 26. September in einer Pressemeldung. Der Täter bezeichnete die Südafrikanerin als »Stück Scheiße«. Das teilt Polizeisprecher Christian Eckel am Montag auf Anfrage von Allgäu ⇏ rechtsaußen mit.

Man wisse mittlerweile, dass der Gesuchte auf dem Beifahrersitz des roten PKW saß. Der unbekannte Mann ist laut Polizei zwischen 30 und 50 Jahre alt und hat kurze braune Haare. Der Vorfall ereignete sich an der Ampelanlage am Oberen Tor an der Kreuzung Krumbacher Straße/Maximilianstraße in Mindelheim.

Weitere Hinweise haben sich nicht ergeben, sodass die Polizei keinen Täter ermitteln konnte.. Deshalb stellte die Staatsanwaltschaft Memmingen das Verfahren ein, wie deren Sprecher am 12. Dezember auf Anfrage mitteilte.


(Titelbild: r2hoxcc by-sa; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 26. September 2018; Az.: 229 UJs 9104/18)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.