Hakenkreuz beim Krankenhaus geschmiert

Memmingen, 08.01.2018. An eine Mauer gegenüber des Krankenhauses wird ein Hakenkreuz geschmiert. Mindestens einen Monat lang kümmert sich niemand darum. 

Am Montag teilte ein Leser der Redaktion von Allgäu ⇏ rechtsaußen mit, in der Bismarckstraße auf Höhe der Hausnummer 16 ein Hakenkreuz entdeckt zu haben. Zum ersten Mal sei das an eine Gartenmauer gegenüber des Krankenhauses geschmierte Symbol rund einem Monat zuvor am 8. Januar aufgefallen.

Bei der Polizei war der Vorgang nicht bekannt. Offenbar hatte niemand das verbotene Nazi-Symbol gemeldet. Erst auf unsere Nachfrage hin überprüften Kräfte der Polizeiinspektion Memmingen die Örtlichkeit und stellten das etwa 30 Zentimeter große Hakenkreuz fest. Von der Hausverwaltung sei es wohl bislang nicht entdeckt worden, schrieb ein Behördensprecher am Mittwoch. Nun habe die Polizei Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen.

In der Nacht auf Donnerstag wurde das Hakenkreuz schließlich nach mindestens einem Monat entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.